Spartipps zum Senken der Heiz- und Energiekosten

  • Heizen Sie der Witterung angemessen und überheizen Sie Ihre Räume nicht. Beim Absenken der Raumtemperatur um 1 °C sinken die Heizkosten um bis zu 6 %.

  • Während der Nacht empfiehlt es sich, die Temperatur um 3 – 5 °C abzusenken. Dies kann bereits ein bis zwei Stunden früher erfolgen, nicht erst zum Zeitpunkt des Schlafengehens.

  • Während längerer Abwesenheit lohnt es sich nicht, die Heizung ganz abzustellen, da das Aufheizen komplett ausgekühlter Räume mehr Energie benötigt, als vorher eingespart wurde.

  • Wenig benutzte Räume nur leicht temperieren (siehe Tipp 3) und die Türen zu diesen Räumen geschlossen halten.

  • Heizkörper sollten nicht durch Gardinen, Vorhänge oder Möbel abgedeckt werden. Die Wärmeausbreitung wird dabei gehemmt und der Energiebedarf zur Erzielung einer angenehmen Raumwärme wächst um bis zu 40 %. Außerdem wird die Funktionsweise der Thermostatventile eingeschränkt.

  • Abends und nachts Roll- oder Fensterläden schließen, das bringt eine zusätzliche Wärmedämmung.

  • Vermeiden Sie das Dauerlüften bei angekippten Fenstern und geöffnetem Heizungsventil. Besser ist es, mehrmals täglich wenige Minuten die Fenster vollkommen zu öffnen (Stoßlüften). Ganz wichtig ist es dabei, die Thermostatventile im zu lüftenden Raum abzudrehen.

  • Wärmeverluste können vermieden werden, wenn die Innenwand hinter dem Heizkörper gedämmt wird. Dazu kann z. B. eine dünne Dämmfolie mit Aluminiumkaschierung (im Baumarkt erhältlich) auf die Wand hinter dem Heizkörper geklebt werden.

  • Isolieren Sie zusätzlich alle Heizungsleitungen, die durch unbeheizte Keller verlaufen. Sie sparen Energie ein, weil weniger ungenutzte Wärme an die Umgebung abgegeben wird.

  • Heizkörper, die trotz geöffnetem Thermostatventil nicht mehr gleichmäßig warm werden, müssen entlüftet werden. Ein Anzeichen für Luft im System können auch Geräusche sein.

  • Für eine optimale Leistung der Heizung muss die Anlage regelmäßig vom Fachmann gewartet werden. Damit ist gewährleistet, dass Ihre Heizanlage effektiv funktioniert. Schon durch kleine Schmutzpartikel kann die Wärmeübertragung beeinträchtigt werden. Ideal eignet sich dazu die heizfreie Zeit.

  • Moderne Heizsysteme mit Brennwerttechnik und mehrstufigen oder drehzahlgeregelten Pumpen sparen gegenüber alten Systemen bis zu 35 % Erdgas ein.


Zum Stromtarifrechner

Zum Erdgastarifrechner

SWB_W_OnlineTeaser.jpg
Servicecenter Bitterfeld-Wolfen
Steinfurther Straße 46
06766 Bitterfeld-Wolfen
Telefon 03494 38-0
Telefax 03494 38-101
Öffnungszeiten
Montag 09:00 – 16:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag 09:00 – 13:00 Uhr
Servicecenter Bitterfeld-Wolfen
Burgstraße 37
06749 Bitterfeld-Wolfen
Telefon 03494 38-225
Telefon 03494 38-226
Telefax 03494 38-229
Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr
Dienstag 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch 13:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 10:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 13:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag ab 16:00 nach Vereinb.
Freitag 10:00 – 13:00 Uhr
Notfall-/Havarienummern 24/7
Telefon 08000 585858 ¹
Telefon 03494 21002
Handy 0160 7475150
Telefax 03494 38-155
E-Mail Störungsinfo
¹ kostenfreie Rufnummer
Logo-DVGW-TSM.png